Washing machine - Inspired by Berlin City Girls lovely Liza and Amelia

Vaterkomplex? Dad can take me where most dudes can’t!

Veröffentlicht: Montag, 26. Dezember 2011

Es gibt genau einen Mann auf der Welt, der genau weiß, was ich will; und der genau das hat, was ich mag: Er ist groß, war blond und hat seine Jugend kickend auf Bolzplätzen verbracht. Er ist herzensgut, charmant und witzig. Preußisches Gardemaß plus hessisches Herz. Ich würde ihn sofort heiraten, wäre er nicht mein Dad und bereits mit meiner Mum verheiratet. Ehebrechen wäre auch total Eighties. Während sich zu viele Jungs da draußen also täglich einbilden zu antizipieren, wie ich es brauche, weiß mein Vater wirklich treffsicher, was ich brauche. Deshalb hat er mir zu Weihnachten eine neue Waschmaschine geschenkt. Und weil der Himmel mir einen so lieben Vater geschickt hat, werde ich mich zukünftig umso mehr bemühen, ein guter Junge zu sein – und in meinem zweiten Jahr als Single damit aufzuhören, schmutzige Wäsche zu waschen. Vielleicht…

One child grows up to be somebody that just loves to learn.
And another child grows up to be somebody you’d just love to burn.

[youtube_sc url=”http://www.youtube.com/watch?v=3X1G_F0x6NY”]

Mein Vater und ich hatten schwierige Zeiten. Damals hat er versucht, alles aus mir zu machen, was mein Bruder heute ist: potenzieller Torschützenkönig, post-moderner Macho und potenter Stammhalter. Nachdem ich das von ihm angeordnete Handball-Training mit der Ausrede geschwänzt hatte, meine Tage zu haben, ging ich eines Abends zu meiner Mutter und sagte, was ich noch heute über Typen denke, die versuchen, ihre Leidenschaften zu meinen zu machen. „Fucker. Does he not have a life?!“

Oh, daddy dear, you know you’re still number one!
But Brad, he wanna have fun…

Cindy Lauper – Girls Just Wanna Have Fun von mattmarti

Es dauerte, bis ich verstand, dass mein Dad die coolste Sau ist, die jemals in ein spießiges Reihenhaus mit Garten und Katzen am Frankfurter Stadtrand gezogen ist – und dass mein Bruder gar nicht so knallhart ist, wie er immer tut. Deshalb haben wir vor ein paar Jahren damit aufgehört, schmutzige Wäsche zu waschen.

Im Nachhinein muss ich ohnehin zugeben, dass Daddys Beharren auf den Tugenden von Turnvater Jahn wirklich nett gemeint war – wenn auch nicht ganz uneigennützig. Er wollte einfach, dass ich hot genug aussehe, um einen tollen Mann zu finden, der mich heiratet. Unter anderem, damit ich ihn nicht länger als nötig mit MadonnasInto the Groove“ aus dem Badezimmer nerve, während er mir die Schulbrote schmiert.

Passiert ist dann etwas ganz anderes: I kicked handball, soccer and athletics und wurde gut im Bettsport. Während mein Vater irgendwann feststellte, dass er auf dem Weg zum Goldenen Tanzabzeichen every discofox-lesson needed, Madonna had to offer, ließ ich sechs brandheiße Kandidaten an mir vorbeiziehen und wusch danach mindestens so viel schmutzige Wäsche wie ich mir während schmutziger Dates in den stets folgenden Singlefrustrationsphasen vom Leib riss. Papa, don’t preach!

They said that they we’re going to marry me,
That we could raise a little family…

[youtube_sc url=”http://www.youtube.com/watch?v=G333Is7VPOg”]

Längst habe ich gemerkt, dass ich im Grunde meines Herzens eigentlich genauso konservativ bin wie mein Vater (Ich würde nie beim ersten Date „Ich liebe dich“ sagen, aber, wenn verlangt, Perlen tragen); und dass ein Vater nicht weniger Sinn für Glamour hat als ich. Letztens hat sich tatsächlich meine Kylie-Tour-DVDs ausgeliehen. Nur seinen Schuhgeschmack zweifele ich heute noch genauso an wie 1995. Damals teilte er mir naserümpfend mit, dass Buffalos an Jungs doch sehr fragwürdig ausschauten ;).

Was den letzten Korb schmutzige Wäsche betrifft: Mein Vater hat immer gesagt, dass mein Ex ein guter Kerl sei. Genau 365 Tage nach unserer Trennung bin ich in dieser Minute eigentlich sowas von versöhnt, dass ich ihn glatt noch einmal auf ein First Date im Biergarten einladen würde, wäre es die passende Saison.

Und was ich daraus gelernt habe?

Guys, like love, change with the seasons. And dirty talk can turn to dirty issues within a year only. We may overestimate the importance of dates for our being but never underestimate the importance of daddy’s love for our well-being. Some guys care about dirty laundry, most dads just do in the literal sense. That’s why they buy us washing machines.

This one is dedicatet to my father, who taught me how to play

[youtube_sc url=”http://www.youtube.com/watch?v=3nlbBwTlFyI”]

Und bevor ich jetzt mit Mails von Männern im Alter meines Vaters, Jahrgang 1953, überrannt werde: Ich stehe auf jüngere Typen. 21 mal sechs ist heiß, 25 bis 29 perfekt. Blond und Fußballer von Vorteil, Lukas! Bewirb dich HIER!

Can you outsex my Dad?

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Einen weiterer toller Vater gibt es bei Yavi Bertula, die mich zu diesem Text inspiriert hat, auf Cococucina – HIER!

Kommentare

  1. Gepostet von Coquette am Mittwoch, 28. Dezember 2011

    Ich bin- trotz Perlenkette meiner Mama um den Hals- nicht immer ‘a good girl’! Und früher war mein Glück war , dass man als Mädchen nicht unbedingt mit sportlichen Leistungen prahlen musste.. Allerdings haben meine hauswirtschaftlichen Fähigkeiten dieses unwesentliche Defizit bis heute noch nicht wett gemacht. Trotz aller Entäuschungen (auf beiden Seiten) fühle ich mich nach diesem süssen Text direkt genötigt, mal wieder bei meiner Mum anzurufen und ‘Danke zu sagen, denn ‘now I see through your eyes
    all that you did was love’ ;-)

  2. Gepostet von Martina am Freitag, 30. Dezember 2011

    Solche Väter lobt man sich!

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!