Drunkenmasters Credits: Club Travolta

Travolta: DrunkenMasters kommen

Veröffentlicht: Donnerstag, 19. Mai 2011

Die DrunkenMasters sind eine Klasse für sich. Und demnächst zu Gast im Travolta. Ich versuche gleich, mir ‘nen Platz auf der Gästeliste zu sichern. Denn verpassen will ich die beiden Kemptener auf keinen Fall. Wer glaubt, Jungs aus dem Allgäu könnten nicht mehr als jodeln, irrt sich gewaltig. Die Party geht ab mit Electro, Rap, Chart-Pop und Hymnen, die den Floor zum Beben bringen!

Die Nacht im Zeitraffer

3.39 Uhr CET: Du bekommst keine Luft mehr. Geradeaus zu blicken fällt schwer. Shirt klitschnass. Schweißgeruch. Du hast schon wieder einen haarigen Ellenbogen und eine gute Portion Brüste im Gesicht hängen. Während sich der Trockeneis-Nebel verzieht, erhaschst du einen kurzen Blick auf das DJ-Pult. Die beiden Typen dort oben sind die DrunkenMasters. Und sie haben dir gerade zu einer der geilsten Clubnächte deines Lebens verholfen. Und dafür solltest du ihnen besser danken!

4.20 Uhr CET: Du taumelst Richtung Toilette. Du hörst den Leuten am Pissoir zu: “Die beiden DJ’s da oben haben von der A-List-Aftershowparty im Münchener P1 bis zum Stelldichein der Boarder-Elite beim ‘Air & Style’ nich jede Party in Schutt und Asche gelegt.” Richtig:  Mit ihrem ganz eigenen Mix aus neonfarbenem Electrogeballer, klassischem Rapshit und arschcoolen Mash-Ups.

Gestatten: DrunkenMasters

5.10 Uhr CET: „Wir haben uns in unseren Sets nie auf irgendwelche Genres beschränkt. Wir mischen einfach alles und produzieren auch unsere eigenen Mash-Ups“, beschreiben die beiden Kemptener ihren Style. Die dralle Blondine vor dem Pult nickt und klimpert mit den Augen. Und es geht weiter: Rauer Gangsterrap und polierter Mitgröhlcrunk von Lil John knallen auf die kitschigen Schunkler der Eighties. Wow! Ein Ausschnitt des aktuellen Chart-Pop gipfelt in obligatorischen MGMT-Hipsterhymnen – alles hervorragend gemixt und mit einer gehörigen Portion an bajuwarischem Bassgeboller versehen.

Mehrwert an den Turntables

Doch die DrunkenMasters beschallen das feierwütige Publikum nicht nur mit den üblichen Crowdpleasern, sondern sind mittlerweile auch für ihre Remixarbeiten bekannt. So verpassten sie neben dem Duck Sauce-Saisonhit „Barbra Streisand“ auch Marteria’s „Verstrahlt“ oder Prinz Pi’s „Königin von Kreuzberg“ einen neuen Anstrich mit Synthie.

6.29 Uhr CET: Du liegst in deinem Bett. Alles dreht sich, du kannst die blauen Flecken an deinem Körper kaum zählen. Und dann noch dieses Fiepen in deinem Ohr. Die DrunkenMasters machen dich fertig – und darüber hinaus definitiv Party wie Rockstars.

Wanna do it again?!

Was: DrunkenMasters

Wo: Club Travolta, Brönnerstraße 17

Wann: 20. Mai ab 23 Uhr

Check also: Events, HotSpots

 

CU when you get there,

 

 

Kommentare

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!