SATC Box

Der Maria-Magdalena-Komplex: Living in a (pink Softie) Box

Veröffentlicht: Montag, 2. Januar 2012

Mein Leben ist wieder perfekt. Zumindest komplett. Denn heute brachte mir der Briefträger nach zweimaligem Klingeln, was ich bereits zwei Mal verloren hatte: die gesammelten sechs Staffeln „Sex and the City“ – inklusive Bonus-DVD in einer pinken Box. 2004 hatte ich die vollständige Sammlung meinem dritten Freund überlassen – sozusagen als Entschädigung für eine grauenvolle Beziehung. 2009 lieh ich ausgerechnet dem Typ, der meine fünfte Beziehung auf dem Gewissen hat, die zweite Staffel aus. Und bekam sie nie wieder. Um den Verlust positiv zu bewerten: Da ich jetzt wieder alle Weisheiten von Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha auf mein Wohnzimmer mit ausklappbarer Couch vereine, kann es doch nicht mehr lange dauern, bis ich wieder in einer Beziehung bin. Was meint ihr? Ich hoffe übrigens, dass der nächste Typ nur Staffel 5 mitgehen lässt. Auf Carries Bookparty kann ich nämlich verzichten. Ich will jetzt meine eigene. Und ich will mit einem Saarländer schlafen.

 

Das Schauen der Bonus-DVD hat mich gerade daran erinnert, dass das Leben weniger schwarz-weiß ist als ich normalerweise meine. Alles andere wäre aus dem Mund eines Fans, der behauptet, dass sich sein schizophrener Lebensentwurf vollständig in einer pinken Pappbox befindet, auch nicht glaubwürdig.

Schizophren, weil die Persönlichkeitstests im Internet immer behaupten, ich sei Samantha Jones (= Magdalena), während mich gestern einer meiner Traum-Korpulationsakte des vergangenen Jahres mit folgendem Satz abblitzen ließ: „Ich wäre auf Dauer sowieso viel zu wild für dich. Du bist doch eher ein Romantiker.“

Well, hier I am: In der Softi(e)s-Box (= weich wie ein Taschentuch). Die spinnen, die Saarländer! Gebt mir ein Tempo. Kein Softies, bitte.

Davon abgesehen, dass der fast mitleidige Kommentar aus dem (schönen) Mund eines U25-Jährigen kam – er hat ja Recht. Im Grunde bin ich auch Charlotte York (= Maria). Ich will heiraten, Brautjungfern in hässliche Kleide pressen und über die Schwelle getragen werden. Mindestens über die Schwelle eines Vier-Sterne-Hotels in Saarbrücken oder Saarlouis.

Und damit wieder zurück zur Bonus-DVD, die drei alternative Enden zum großen Staffelfinale „An American girl in Paris – Part deux“ enthüllt. Eine davon hätte es dem Zuschauer tatsächlich zugemutet, dass Carrie letztendlich nicht ihr „Big Wedding“ bekommt, sondern – aus der Sicht von Fans quasi unorthodox – mit dem Russen vor den Altar schreitet.

[youtube_sc url=”http://www.youtube.com/watch?v=JhHi-yGtsu4″]

Dieses Desaster haben uns die fabelhaften Drehbuchautoren glücklicherweise erspart, mich allein mit der Wahrscheinlichkeit einer unrealistischen Ehe aber daran erinnert, dass im Leben nichts unmöglich ist. Schon gar nicht in meinem Leben in der pinken Box. Vielleicht bin ich eine Schlampe, im Grunde meines Herzens aber gleichzeitig ein liebessüchtiger Softie, der ganze Wochenenden kuschelnd auf dem Sofa verbringen kann, ohne auch nur an Sex zu denken. Fragt mal meinen Ex-Freund, der das Fehlen alles Prallen an besagten Tagen allerdings nur wenig prall fand.

Es ist genau dieser riesige Widerspruch, der mich quasi dazu prädestiniert, zu einer Romanfigur zu werden. Ich tausche also Staffel fünf gegen eine Beziehung mit einem Heiratsschwindler, einem Perversen oder jemandem, der einfach richtig gut im Bett ist. Denn derzeit fehlt es meinem Softie-Box-Leben vor allem an einem: Excitement – und damit an dramatischen Fallhöhe. Und ihr wollt doch alle auf meine Bookparty? Ich verspreche euch: Es werden geile Typen anwesend sein! Zum Beispiel solche, die im französischem Einflussgebiet groß geworden, und damit unbedingt datebar sind.

Ei jóo: Ich liebe die Jungs aus dem Saarland, nicht nur weil einer meiner besten Freunde Saarländer ist.

Fast so sehr übrigens wie Nicole und Sandra. I’ll never be Maria-Magdalena (= Hure und Heilige). Bin ich bereits!

[youtube_sc url=”http://www.youtube.com/watch?v=p4VcSnn51hk”]

Promise me delight,

Mehr Jungs – HIER!

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Kommentare

  1. Gepostet von Vroni am Montag, 2. Januar 2012

    Will ich euch haben!!! Wie gehen die anderen Enden denn aus?

  2. Gepostet von Freund des Hauses am Montag, 2. Januar 2012

    loooool, die DVD. Hab doch gesagt sie ist zu schade zum Wegwerfen

  3. Gepostet von Brad am Montag, 2. Januar 2012

    die anderen sind weniger spektakulär. ich referie später. ich koche gerade – believe it or not :)

  4. Gepostet von trendlovski am Montag, 2. Januar 2012

    Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh..wir wollen unbedingt auf Deine Bookparty* Deein Schreibstil ist einfach grandios* We-lovksi* XOXO

  5. Gepostet von Brad am Montag, 2. Januar 2012

    Für diese Nettigkeit kommt ihr jetzt erstmal in meinen Blogroll. Und PS: Ich finde Miss Barton looks awfully horrible :o) Dann lieber Miss Lohan.

  6. Gepostet von El Ad am Mittwoch, 4. Januar 2012

    Steht da tatsächlich nen Porno neben SatC und Tatsächlich Liebe?! Brad, da musste aber nochmal deine DVD Sortierung überdenken ;)

  7. Gepostet von Brad am Mittwoch, 4. Januar 2012

    die spezifische auswahl unterstreicht den tenor des textes. danke, christian w. aus m. für den film RECHTS :)

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!