Sei kein Opfer - sei ein Modeopfer

Sei kein Opfer. Sei ein Modeoper!

Veröffentlicht: Samstag, 17. August 2013

Coco Chanel war davon überzeugt, dass Frauen ihr Nachthemd mit mehr Verstand wählten als ihren Mann. Ich schlafe zumeist ohne Shirt. Trotzdem will ich das Wahrhafte hinter ihrer Wahrnehmung nicht wahllos abstreifen wie Karls Kollektion von 2012. Weisheit, die im Übrigen gleichfalls für Männer und andere Kleidungsstücke gilt. Oder Accessoires.

Frage: Sind die Suche nach dem perfekten Look und dem perfekten Lover wirklich zwei Paar Schuhe?

Wenn es darum geht, zu finden, was wirklich passt, schaltet sich der Verstand meistens aus – obwohl uns der Spiegel selten zeigt, was wir wirklich sehen wollen: Perfektion! Leider sind wir nur widerwillig bereit, das unpassende Stück wieder an der Garderobe abzugeben, zurückzuschicken oder gar persönlich umzutauschen. Wir glauben zu gern, dass uns steht, was gar nicht geht. Dabei wäre die Retour sogar portofrei. Für mangelhaftes Gespür gibt es nie einen Ring, aber immer eine Retourkutsche.

Mir schien es irgendwann als wären die Suchen nach dem perfekten Look und dem perfekten Lover doch gleichgeschaltet. Denn die Mode kommt und geht. Er war wie eine Modeerscheinung. Nicht von Dauer. Doch diesmal war ich schlauer – und überhaupt: einfach zu funky für den Freak!

[youtube_sc url=”http://www.youtube.com/watch?v=JQ2DVwSVIIo”]

Mir war längst der Hemdkragen geplatzt. Als ich mich wieder auf die Socken machte, um den perfekten Partner zu finden, trug ich nicht nur das perfekte Paar Schuhe. Außerdem trug ich der Einsicht Rechnung, dass Perfektion aus Selektion entsteht. Wer steht schon sechs Monate mit einem unpassenden Stück vor dem Spiegel in der Boutique? Ich übte mich in Selbstkritik.

Über den perfekten Look für die Saison gibt es Stil-Guides. Unglücklicherweise lesen wir weder in Vogue, noch in GQ über das perfekte Design eines Partners fürs Leben. Glücklicherweise sind wir smart genug um zu verstehen, dass Qualitätsfragen in allen Lebenslagen ähnlich aussehen.

Wir suchen einen Partner, …

  • der kein halbes Hemd ist, aber sein letztes Hemd für uns geben würde

  • der immer Eier in der Hose hat und nie auf tote Hose macht

  • der die Hosen anhat und uns trotzdem mit Samthandschuhen anfasst

  • dem wir nicht Jacke wie Hose sind, weil ihm das Hemd nicht näher ist als der Rock

  • der nicht an Muttis Rockzipfel hängt, aber auch nicht jedem Rock hinterherjagt

  • der nicht im Deckmantel der Liebe kommt, sondern wirklich in Amors Gewand

  • der keine Tarnkappe trägt – lieber ‘ne coole Basecap

  • der uns einen Ring ansteckt, statt uns die Narrenkappe aufzusetzen

  • vor dem wir den Hut ziehen, weil er fit wie ein Turnschuh ist

  • der zu uns passt wie Cinderellas zweiter Schuh

der kommt wie ein Chanel-Anzug: nie aus der Mode!

Leider gibt es den perfekten Partner weder maßgeschneidert, noch im Katalog.
Bei http://www.adlermode.com/herrenmode/hemden/ gibt es immerhin das perfekte Hemd.
Denn es gibt nur eine Sache, die schlimmer ist, als nie dem Menschen zu begegnen,
der wirklich sein letztes Hemd für euch geben würde: ihm ungestylt zu begegnen!
Dann könnt ihr euch wirklich die Kugel geben.

Deshalb heute umso mehr: Stay fashionable und macht euch nicht ins Hemd! Ich verwette meine letztes Hemd, dass irgendwo da draußen irgendjemand ist, der euch steht wie mir meine blauen Air Jordans: Perfekt!

Sei kein Opfer. Sei ein Modeoper!

kurz-unterschrift11

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Kommentare

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!