Nadine-Kolackovsky-Hochzeit-C-

Jenseits der Festspiele: Salzburg im Hochzeitsfieber

Veröffentlicht: Mittwoch, 31. August 2011
(Fotos: Nadine Kolackovsky, Agentur Wildbild)

Allen Unkenrufen zum Trotz: Romantik kommt nie aus der Mode. Seit Kate und William „Ja!“ gesagt haben (mehr HIER), scheinen den Jungs in meinem Bekanntenkreis die Anträge ohnehin über die Lippen zu gehen wie sonst nur Spirituosen.

Leider ist dieser Trend an meinem Leben völlig vorbei gegangen. Zwecks Kompensation wollte ich mir gerade wieder Keira Knightleys abartig schnulzige Hochzeits-Szene in „Tatsächlich Liebe“ ansehen (Video HIER), als ich eine Email von Nadine Kolackovsky erhielt.

Unsere Fotografin von der Agentur Wildbild hat den schönsten Tag im Leben eines Salzburger Brautpaares in zauberhafte Bilder verpackt – wie immer aus unerwarteten Perspektiven. Hier eine Galerie zum Genießen und Kompensieren.

Cocktailkleider, Schweiß und Freude

Salzburg zur Festpielzeit. Hektik. Hier Premierenfieber, dort ein ganz anderes: Für diese beiden geht es um Erhabeneres als den Kartenverkauf und den Applaus. Es geht um den Ringtausch und den Strauß. Um Kritiken geht es allerdings auf beiden Bühnen. Denn der schönste Tag des Lebens ebenso wie eine gelungene Inszenierung behält dieses Prädikat zukünftig vor allem durch das kollektive Gedächtnis der Zuschauer.

„Bei meiner Arbeit muss ich Emotionen einfangen und festhalten“, sagt Kolackovsky. Das Paar macht es ihr nicht schwer. „36 Grad, bunte Cocktailkleider, Sonnenbrillen, Schweiß und viel Freude“, wird sie die Hochzeit später zusammen fassen.

Der Polterabend hinter Sonnenbrillen

Bereits der Polterabend war ein rauschendes Fest: fröhlich, traditionell, schick. Einen Tag später folgen die Vorbereitungen zuhause. Speziell dem Brautvater ist die Nervosität anzusehen. Der Bruder versucht die müden Augen hinter dicken Brillengläsern zu verstecken. Gut, dass die Sonne scheint. War eben doch eine durchzechte Nacht.

Adrenalin vor der Kirche

Beim Gang zur Kirche ersetzt Adrenalin alle Müdigkeit. Das Brautpaar kommt mit der Kutsche. Blumenkinder mit Schmuck in den Haaren können seine Ankunft kaum erwarten. Während der Trauung fließen Tränen. Die Kinder streuen Blumen und Reis, zum Kuchenessen geht es an den Pool. Ausruhen. Rasten. Ein kurzes Nickerchen, Verwandte zu Besuch. Ein ganz normaler Nachmittag. „Nur schöner“, sagt die Fotografin. Man ist getraut. Endlich!

Nach Sonnenuntergang wird es festlich. Abendrobe. Gefeiert wird im Schloss mit rotem Teppich. Es gibt auch etwas zu feiern: die Liebe.

Abwechslung zur Society-Fotografie

„Die Arbeit auf einer Hochzeit ist sehr intim und eine willkommene Abwechslung zur Arbeit als Society-Fotografin“, sagt Kolackovsky. Im Festspielbezirk hat sie in den letzten Jahren Prominente wie Angela Merkel, die Stoibers oder Thomas Gottschalk abgelichtet. Dazu Regisseure, Schauspieler, Bühnenstars. Auf dem roten Teppich und live on stage. Glanz, Glamour und Gloria – manchmal sogar von Thurn und Taxis.

→ Zur Festspiel-Galerie 2011 geht es HIER!

„Die Hochzeitsfotografie verfolgt einen anderen Anspruch“, sagt Nadine Kolackovsky. „In jedem der Bilder stecken unendlich viele Emotionen. Meine Aufgabe ist es, die Romantik in der Luft, in der Musik, in Gesten und Worten über Bildsprache zum Ausdruck zu bringen.“

Ganz ehrlich: Jetzt will ich auch heiraten!

 

 

 

Mehr Romantik?

Hilfe, mein Marktwert ist desaströs – mehr HIER!

Mehr zu Nadine Kolackovsky:

Ein ausführliches Porträt gibt es HIER – Kontakt mit der Fotografin kann über die Email-Adresse xprimitax@gmx.de aufgenommen werden.

Auch Stars wie Tom Cruise (mehr HIER) und Beth Dito (mehr HIER) standen schon vor Nadines Linse!

Puppenspiele – Nadine Kolackovskys Kunstfotografie – mehr HIER!

Mehr Hochzeit?

Wie wäre es mit Kate und William HIER

… oder Kate Moss HIER ?

Kommentare

  1. Gepostet von Milli am Mittwoch, 31. August 2011

    Ich wünschte, ich hätte das vor zwei Jahren gelesen! Zauberhafte Bilder. Toller Text.

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!