Brad als Galadriel 2

Mein erstes Weihnachten als… Rauschgoldengelin!

Veröffentlicht: Donnerstag, 5. Dezember 2013

Ich war wirklich besten Willens. Allerbesten Willens sogar. Und wäre die Bestie von Frisör nicht gewesen, vielleicht würde Weihnachten diesmal wirklich so verlaufen, wie es im Buche steht: optisch einwandfrei. Freilich, mir stehen Kappen. Trotzdem kam ich nicht umhin, mich zu fragen: Wäre Christmas ohne Cap nicht irgendwie mal cool?

Fakt ist: Ich bin spießiger als ich aussehe. Und Weihnachten ist die perfekte Gelegenheit, die eigene Spießigkeit auszuleben ohne uncool zu wirken. Denn im Marathon der Adventstees, Weihnachtsfeiern und Festessen macht es einfach Spaß, sich schön anzuziehen – und die Mütze für drei Tage einzumotten. Genauso wie College-Jacken, prollige Sneakers und Silberkettchen.

Mal ohne Cap

Mal ohne Cap

Schön dumm also, ausgerechnet zu einem Frisör zu gehen, der weder Weihnachten feiert, noch meine Sprache versteht. Am Ende hatte ich nicht die Haare schön, sondern ein schönes Styling-Problem: spießig ist anders! Aber den einzigen Monat des Jahres, in dem auch ich problemlos wie ein Engel aussehen kann, aufgeben? Ich glaube, nicht!

Jetzt erst recht. Ich entschied mich für die volle Packung und beschloss, mehr als himmlisch auszusehen. Wie ein Engel. Ein Rauschgoldengel. Noch besser: wie eine Rauschgoldengelin! Maßnahme eins: Zu einem anderen Frisör gehen und den Eko-Fresh-Look durch freche Extensions tauschen. Dann nach einem festlichen Outfit suchen, am besten in blütenweiß.

Brad als Galadriel

Mehr Festliches, vor allem für richtige Frauen bei Gerry Weber, hier auf http://www.house-of-gerryweber.de/Gerry-Weber/gerry,de,sc.html

Inzwischen freue ich mich riesige aufs Weihnachtsfest. Ich werde mich unter die feinen Damen in feinen Kleidchen mischen, und dann die Jungs unter dem Mistelzweig aufmischen. Quasi als himmlische Versuchung.

Und versucht gar nicht erst, mir das auszureden. Ich habe so lange gebraucht, um mir online die passende Garderobe zusammen zu stellen, dass ich das Projekt Rauschgold jetzt auf jeden Fall durchziehen möchte. Also vielleicht…  wenn es genug Glühwein gibt! Fest steht, dass ich euch kommende Woche definitiv zeigen werde, was ich auf der ersten Weihnachtsfeier des Jahres getragen habe. Bis dahin:

Stay fashionable,

kurz-unterschrift2

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!