manystyles Hamburg Caps kaufen online

Manystyles: OMG! Dieser Himmel

Veröffentlicht: Freitag, 21. November 2014

Marteria sucht den Himmel, ich war schon da. Gerade eben. Umgeben vom Material, das mich fast so heiß macht wie die unterkühlten Hanseaten, das Jungs einfach glücklich macht: Caps. Und ich sag euch was: Der Himmel liegt an meiner Bahn-Linie! Deshalb werde ich euch zukünftig mit News rund um die coolsten Caps aus Hamburg Beach versorgen. Also kommt mit in die U2 – es geht in den Westen, wo schon ganz andere ihr Gold gefunden haben!

 

Man kennt sich in Eimsbüttel. An der Tür ein „Moin“ hier, ein „Schönen Abend“ da. Ein kleiner Junge steht mit großen Augen vor dem langen Regal, wo die Aushängeschilder der US-Sportsligen Seite an Seite stehen. Dazwischen immer wieder Hamburger Originale. „Ich will nicht das verkaufen, was jeder hat“, erzählt Tom und zeigt mir eine Starter-Cap, die den Namen der Stadt trägt, in der er sich seinen Traum erfüllt hat: einen eigenen Laden eröffnen.

Das Manystyles im Stellinger Weg hat er 1997 gegründet, der Shop in der Schanze kam vor fünf Jahren dazu. Einfach, weil er Bock drauf hatte, weil es nahe lag, nach der DJ-Karriere im HipHop-Business eben diesen Weg zu gehen. Seither hat sich viel verändert, nicht zuletzt die neue Konkurrenzsituation mit großen Sportswear-Ketten. Das Klientel habe sich ebenfalls gewandelt. Längst sei das Tragen von Caps nicht mehr an eine bestimmte Szene oder Musik gebunden, sagt Tom. „Kappen sind heute einfach ein Lifestyle-Artikel, auf den sich viele einigen können.“

manystyles Hamburg Tom

Tom von Manystyles liebt coole Caps…

Etwas allerdings ist gleich geblieben: sein Anspruch, den Leuten Modelle bieten zu können, die sie sonst nirgendwo finden. In seiner Exclusive-Linie designt Tom regelmäßig selbst Caps, die er von Major Labels wie Starter oder New Era produzieren lässt. Grinsekatzen-Kappen mit gespenstisch leuchtenden Augen wurden so zu Sammlerstücken stilisiert, kitschige Disney-Figuren zu coolen Cap-Motiven. „Du willst die Bulls-Kappe in Lakers-Farben?“ Tom grinst – und holt die Sonderanfertigung aus dem Regal. Leck mich am Arsch!

manystyles Hamburg Caps kaufen

Ich auch. Besonders diese schwarz-weiße Bulls-Kappe!

Inzwischen ist es spät geworden. Der letzte Kunde für diesen Tag kommt lange nach Ladenschluss. Bevor er die Tür abschließt, prüft Tom, ob seine Schätze das Schaufenster auch perfekt füllen. „Hier könnte noch die liegen, was meinst du?“ Ich meine gerade gar nichts. Zu sehr bin ich damit beschäftigt, die Regale zu scannen. Mit mindestens so großen Augen wie der kleine Junge vorhin.

„Ich glaube du solltest unbedingt zu unserem Midnight-Shopping kommen“, sagt Tom. Ich glaube auch. Eine Nacht mit Caps! Statt sie mit Kappen im Bett zu verbringen, die eh nichts bringen außer Verdruss. Mittelfristig gesehen. Aber die schwarz-weiße Bulls-Cap… Die bringt’s! Langfristig. Liebe auf den ersten Blick! Zuerst bringt sie es ganz hoch auf meine Wunschliste.

 

Das Midnight-Shopping im Manystyles ist für viele Styler längst ein regelmäßiger Fixpunkt im Kalender. „Bot sich in der Schanze einfach an“, sagt Tom. „Hier kommen sie abends doch alle zum Vorglühen durch.“

Ich bin ebenfalls durch. Zumindest für heute. Aber weil’s im Himmel so schön war, zeige ich euch jetzt regelmäßig meine Cap des Monats. Fürs Erste hat besagte Bulls gewonnen. „Wie viele Caps hast du eigentlich zuhause?“, frage ich beim Gehen und gehe schon mal neidisch in Deckung. „Gerade mal 20.“ Die Antwort überrascht mich. Aber was soll man auch mit Heerscharen von Kappen, wenn man jeden Tag im Himmel ist.

Amen!

kurz-unterschrift11

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!