Julia Starp Hoodies Vorschaubild

Casual Coolness: Gewinnt Designer-Hoodies von Julia Starp!

Veröffentlicht: Mittwoch, 26. März 2014

Der Hoodie ist wieder in aller Munde – und an aller Körper. Seit sich Medienmenschen laut darüber streiten, ob Kapuzenpulliträger Leitartikel schreiben können, wird das Netz mit Hoodie-Fotos geflutet. Botschaft: Das Tragen von Streetwear schließt weder den Intellekt, noch den guten Stil aus! Außer bei Bushido vielleicht.

Designerin Julia Starp will mit ihrer Hoodie-Kollektion ebenfalls Denkmuster aufbrechen: „Ich möchte die Lücke zwischen eleganter und sportlicher Kleidung schließen“, verrät sie. Ihr könnt ihr dabei helfen – und zwei Designer-Kapuzenpullis gewinnen!

Mehr Demokratie in der Mode

Wie so viele prinzipiell gute Dinge, ist wohl auch die ProSieben-Show „Fashion Hero“ trotz Traumfrau Claudia Schiffer daran gescheitert, dass die Leute auf der Straße keine Lust darauf haben, sich bevormunden zu lassen. Schon gar nicht, wenn es darum geht, was ihnen steht, beziehungsweise stehen könnte. Deshalb geht Julia Starp nun den umgekehrten Weg – und lässt uns auf Facebook über ihre Streetwear entscheiden.

Ihr seid am Drücker: Welche ihrer Hoodie-Modelle sollen in Serie gehen?

 

Das Tolle: Wer bei der revolutionäre Evolution der Hoodie-Kultur hilft, der darf sich mit etwas Glück über ein maßgeschneidertes Modell direkt aus Starps Atelier freuen. „Mir macht es Spaß, auch in diesem Bereich zu arbeiten“, so die Designerin. Natürlich sei das Pulli-Projekt für viele Menschen weitaus greifbarer als Couture.


Starp über Hoodies: „Oft entfalten kleine Dinge ganz große Wirkung“

„Der Hoodie ist im Grunde ein sehr simples Kleidungsstück, das der Freizeit zugeschrieben wird“, so die Designerin weiter. Intention der Kollektion sei, dem Bekleidungsklassiker einen eigenen Stempel aufzudrücken. Dabei steht das Credo, dass gerade einfachen Dinge oft eine große Wirkung entfalten, im Mittelpunkt.

„Als Designer beschäftige ich mich gerne mit ausgefallenen und extravaganten Looks und wandere dabei oft in die Welt der Couture. Dabei entstehen Teile, die zwar schön anzuschauen, aber nicht immer tragbar sind, zumindest nicht im Sinne der Alltagstauglichkeit.“


Das coole, alltagstaugliche Design

Mit der Hoodie-Kollektion möchte Starp nun bestimmte Designelemente zusammentragen, etwas schaffen, „das besonders ist und trotzdem alltagstauglich, das den Träger nicht verkleidet.“ Die Arbeit an den Kapuzenpullis ist die Suche nach einem coolen Design mit Potenzial, verfielfältigt zu werden. „Dieser Aspekt  geht der Couture zumeist ab, da die Einzelstücke so auffällig sind, dass sie im Grunde nur wenige große Auftritte rechtfertigen und jeweils eine gezielte, spezifische Aussage tragen.“

Mit dem Hoodie dagegen könne sich jeder immer wieder neu identifizieren. „Ich persönlich kombiniere ihn mit Kleidern, Hosen, Röcken, Anzügen und habe jedes Mal ein anderes Statement, das mein aktuelles Befinden reflektiert.“

Klar, bin ich schon richtig heiß auf die Teile. Meine Favoriten sind übrigens Yuri Silver und Malte Black: Yuri Silver, weil ich total auf den Kragen stehe, der die Entscheidung zwischen Hoodie und Jackett bei Business-Terminen endlich obsolet macht. Perfekt für ein Dinner-Date!

Malte Black, weil das Design zwar schlicht und sportlich ist, durch den Reißverschluss trotzdem sofort zum ultimativen Hingucker wird. Perfekt für ein Disco-Date!

Malte Black: Sweathoodie aus Organic Cotton (GOTS) mit reflektierendem Reißverschluss und schwarzem Futter in der Kapuze

Malte Black: Sweathoodie aus Organic Cotton (GOTS) mit reflektierendem Reißverschluss und schwarzem Futter in der Kapuze

* HIER lest ihr mehr zu den Hoodies für Damen!

* HIER lest ihr mehr zu den Hoodies für Herren!

Ich bin mal gespannt, welche Modelle das Rennen machen werden.

Bis dahin: Stay fashionable,

Brad Unterschrift

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Kommentare

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!