vespa

Ich date mich selbst. Bäm!

Veröffentlicht: Sonntag, 13. Oktober 2013

Sie waren verliebt, mit den Zungen verschlungen und vor allem waren sie im Weg! Versteht mich nicht falsch, aber es gibt nichts Schlimmeres als knutschende Pärchen auf der Rolltreppe. Vor allem, wenn man es eilig hat, weil man vielleicht selbst noch knutschen möchte.

Zum Beispiel das Kopfkissen. Wenn die Samstagnacht nicht in ein wahrhaftiges Date, sondern in ein weiteres Desaster übergeht. Während wir uns langsam eingestehen, dass das Einzige, was wir heute selbst im Hals hatten, der eigene Finger war. Auf der Clubtoilette. Um den Jägermeister auszubügeln, der den Jagdtrieb beflügeln sollte, letztendlich aber nur das ursprüngliche Übel übertrumpfte. Als tatsächliche Säfte stiegen. Leider nur aus dem Magen.

Ich hasse knutschende Pärchen auf der Rolltreppe! Speziell diese Art von selbstgefälligen, knutschenden Pärchen, die erst Platz machen, wenn man sie anbrüllt. Ich konnte nicht mal mehr flüstern. Ich wollte nur noch nach Hause. Als das Pärchen unten angekommen war, war der Zug abgefahren. Und ich saß nicht drin. Das Pärchen kuschelte sich auf eine Bank. Ich weinte.

19 Minuten langes Warten. Auf die nächste Bahn. Nach 10 Minuten änderte ich das Motto meiner Facebook-Geburtstagsparty-Gruppe von „Hurra, ich bekomme kein Baby“ zu „Hey, ich heirate mich selbst“ – und als ich gegen vier endlich in der U2 saß, hatte ich einen Entschluss gefasst:

Anstatt mich weiter mit anderen frustrierten Singles zu betrinken, oder noch tiefer zu sinken und wieder irgendwelche Rendezvous mit „Alkoholikern, Workaholics, Beziehungspanikern, Spannern, Größenwahnsinnigen, emotionalen Flachwichsern und Perversen” anzupeilen, würde ich mich fortan lieber selbst befruchten. Ich hatte gepeilt, dass das wohl das Beste war.

Neues Ziel: Mehr Qualitytime mit mir allein verbringen. Exklusiv in meiner Stadt, meinem Bezirk, meinem Viertel, meiner Gegend, meiner Straße, meinem Zuhause, meinem Block. Weil es da keine knutschenden, selbstgefälligen Pärchen gibt. Und immer nach den Regeln konventioneller Dates. Um den selbstgefälligen Pärchen zu zeigen, dass ich nur mich selbst brauche, um ihr Leben zu leben. Zum Beispiel penetrant Rolltreppen verstopfen.

In den nächsten Tagen werde ich euch von meinen drei Klischee-Dates mit Prototypen erzählen, die ich im wahren Leben immer wieder reinfalle:

Intellektuelle Softies, die uns reizen, weil wir sie aus der Reserve locken wollen:

vans-adidasneo-brazelights-aunts-and-uncles

Heißblütige Verführer, die wir lieben, weil sie uns das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein:

zara-nike

Proleten, die wir vergöttern, weil wir uns einbilden, die Beine zu trainieren wenn wir ihnen noch ein Bier aus dem Keller zum Sofa bringen:

adidas-neo-new-era-american-apparel-humeur

Stay tuned & fashionable,

kurz-unterschrift11

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Kommentare

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!