Brotfrau

Goodbye, my friend!

Veröffentlicht: Mittwoch, 11. Mai 2011

Heute mal was Persönliches: Es ist immer traurig, wenn Beziehungen enden. Übrigens auch Arbeitsbeziehungen. Und deshalb sage ich heute einem besonders lieben Kollegen „Adieu“. Mit dem Bild einer Frau. Der Brotfrau: Die servierte er uns nämlich, als er gerade 30, Single und fabelhaft war. Inzwischen ist er 31, gebunden und deshalb etwas weniger fabelhaft. Was bleibt ist das Antlitz der Brotfrau mit ihren lüsternen Lippen, die nicht nur zum Küssen einladen. Allein für diesen Anblick lohnt der dann doch eher private Post zur Geisterstunde!

Wie am Ende jeder guten Beziehung ist es nun Zeit, sich die Hand zu geben und zu versprechen, den Kontakt zu halten. Wohl wissend, dass das Leben nach der Trennungslethargie bald wieder derart rasant an Fahrt gewinnt, dass es angesichts vieler Neuentdeckungen schwer fällt, zurück zu schauen. Das ist auch gut so. Und wie sagte schon Carrie Bradshaw in SEX AND THE CITY:

Maybe the past is an anchor holding us back. Maybe, you have to let go of who you are to become who you will be.”

Das klingt jetzt pathetisch, soll es auch. Aber es gibt Methoden der Überwindung. Man kennt das ja. Warum nicht mal das Liebesleben auf das Berufsleben übertragen? Heißt: Zum Frisör gehen, neue Schuhe kaufen (am besten zwei Paar) und abends mit den Jungs richtig saufen. Und dann wieder mit dem Flirten beginnen. Denn die nächste Liaison wartet wahrscheinlich schon hinter der nächsten Ecke. Auch andere Verlage haben schöne Formate.

Deshalb mach Dich chic, Alter. Und denk dran: Ringelpullis sind so out of fashion wie das Hippie-Revival. Ansonsten bleib einfach wie du bist, dann ruf ich gern mal an. Irgendwie, irgendwo, irgendwann. Am Ende jeder Beziehung gilt außerdem: Ich bin sowieso viel toller, geiler und krasser als Du! Dafür bist du süß – süß wie sauer! P.S. Wenn das Schlimmste des Tages überstanden ist, gibt es News, you will like :o!

Wir werden dich vermissen,

Hier geht es direkt zur Homepage des Freistaates Bayern!

Kommentare

  1. Gepostet von SuessWieSauer am Donnerstag, 12. Mai 2011

    Lieber Brad, das war die süüüüßteste Abschiedserklärung, die ich je gelesen hab. Lass Dir einen ebenso süßen Brotmann zu Deinem nächsten Geburtstag schenken und alles wird gut – wirklich alles!!!

    PS: Wie Du dem Foto nur unschwer entnehmen kannst, bist Du gar nicht geiler als ich, sondern manchmal schlicht und ergreifend überarbeitet. Lass es ab und zu mal ein bisschen ruhiger angehen ;-)

    Dein süßer Bayuware.

  2. Gepostet von Brad am Donnerstag, 12. Mai 2011

    I love you, too… but not for the photo I had to eliminate ;o)

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!