G-Star Jacke

Star-Look

Veröffentlicht: Samstag, 6. Dezember 2014

Von Bands wie den Backstreet Boys oder meiner Jugendliche Blümchen inspiriert, habe ich einen Großteil meiner Jugend damit gebracht, davon zu träumen, wie es wäre, ein Star zu sein. Mit Fame, Fans und Fashion zum Niederknien. Gefühlt bin ich damals auf Knien zu Castings gekrochen, um mir letztendlich anhören zu müssen, dass ich zwar den Look hätte, nicht aber die Stimme, um durchzustarten.

So startete ich eben als Schreiber und holte mir den Star-Look anderweitig. Nicht über ‘ne Band, sondern über ‘ne Brand. Tatsächlich bin ich seit den Neunzigern überzeugter G-Star-Träger. Sprich: gigantisch starmäßig unterwegs.

G-Star 2

Noch heute kann ich kaum an einem G-Star-Store vorbeigehen, selbst wenn ich nichts kaufen möchte. Denn wie das mit Love Brands so ist – man trägt sie nicht nur am Körper, sondern vor allem im Herzen – und ständig auf dem Wunschzettel.

Das Foto mit der offenen G-Star-Trainingsjacke oben macht mich übrigens regelmäßig zum Star in jeder Arztpraxis. Wegen eines falschen Mail-Anhangs ist es nämlich irgendwann mal auf meiner Krankenversicherungskarte gelandet und wird trotz tief ausgeschnittenen Dekolletees trotzig weiter verwendet.

Und damit zu möglichen Verwender-Momenten, um meiner Liebe zu G-Star auch 2015 zu frönen. Aktuell stehe ich ja total auf die diese Lederjacke. Nur, weil mein Bruder mich kürzlich fragte, was ich mir zu Weihnachten wünsche: Here we go, Bro!

G-Star Lederjacke Ryon

Und falls du nicht so viel Geld ausgeben willst – auch dieses Hemd habe ich ins Herz geschlossen :)

G Star Hemd Mate Palm

So viel zum Stand meines Wunschzettels.
Ich wünsche euch frohes Christmas-Shopping,

kurz-unterschrift11

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!