eas

Dubsmash-Pärchen und Rolltreppen-Blockierer

Veröffentlicht: Sonntag, 21. August 2016

Manchmal hast du nur zwei Möglichkeiten, zu gewinnen: dich auszuziehen, oder die Hosen runter zu lassen. Ich hatte nichts mehr an. Da ließ plötzlich er tief blicken. Ein klassisches Unentschieden eigentlich. Ich blockierte die Unterhaltung trotzdem nicht ab. Schließlich stehe ich auf Gewinner.

Es gibt Menschen, die verbinden Blöße mit Schwäche. Ich zähle nicht dazu. Zugegeben ist das sagenhaft Gute an nichtssagenden Sommerromanzen, dass du den Potentieller-Partner-Schwanzvergleich überspringst und dich gleich zu Übersprungshandlungen hinreißen lässt. Zum Beispiel die Nacht zum Tag zu machen. Die Montagnacht.

Zugegeben gab es Momente, in denen ich darüber nachdachte, ob es cool wäre, würden wir ein Pärchen wie die, die gemeinsam Dubsmash-Videos aufnehmen, Rolltreppen blockieren, oder sich mit anderen Zweiern zum DVD-Abend treffen. Immer dann, wenn er anfing zu reden. Wie in diesem Moment – als ich einfach nur Sex haben wollte.

Unentschieden also. Ich ziehe mir die Decke bis unter die Brust und höre zu – noch unentschieden, ob ich in die Offensive gehen soll und die „Mal was über mich“-Arie am Montagmorgen mit einem Kuss ersticke. Dinge, die ich alle schon gehört habe. Nicht nur für einen Dubsmash-Auftritt könnte ich sie textsicher mitsprechen. Weil es auch meine Worte wären. Genau in diesem Moment.

Er sei gerade nicht im Beziehungsmodus, er habe viel um die Ohren, aber alles sei cool. Sehe ich genauso. Bis aus den letzten Punkt. Ziemlich uncool eigentlich, dass in etwa einer Stunde der Wecker zum ersten Mal klingeln wird. Geplant war das nicht – genauso wenig wie unser erstes Date, das so gut war, weil es in Wahrheit gar keins war. Sondern ein Zufall.

Ich bin trotzdem nicht in den Dubsmash-Modus verfallen. Zum Glück ist das hier nicht taktlos. Es gibt andere Dinge, die man in Einklang tun kann. Wir sangen vielleicht nicht dasselbe Lied, aber wir schwammen auf derselben Welle. Ein klassisches Win-Win, wenn alles, was du willst, einfach ist, wieder Spaß zu haben.

Wir gingen zusammen zur Arbeit. Ich schäme mich fast, es zuzugeben. An der U-Bahn-Station versperrten wir eine Rolltreppe. Aber nur, weil meine Tasche so breit ist.

kurz-unterschrift11

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!