Cosplay in Hanau

Haute Couture für schräge Vögel: Cosday in Frankfurt

Veröffentlicht: Sonntag, 5. Juni 2011

Na, habt ihr mich erkannt?  Rechts mit den blauen Haaren und dem lasziv geöffnetem Mund? :) Not really… Doch auf den Tipp meiner Literaturexpertin Sarah von Zimtfisch habe ich mir gestern eine ganz besondere Modenschau angesehen – eine Cosplay-Modenschau. Schräger schickt nicht mal Gaultier die Promis auf den Steg… Leider bin ich aus meinem Hit-me-Britney-Schulmädchenoutfit raus gewachsen. Sonst hätte ich fast noch teilgenommen.

Auf der ewigen Suche nach der „Jugendkultur to be“ (mehr HIER) bin ich im Manga-Universum gelandet. Zugegeben: Der Hype um Sailor Moon und Gefolge ist ebenso an mir vorbei gegangen wie Harry Potter oder der Vampir-Wahn. Dabei stehe doch auch ich wie Sailor Moon für Liebe und Gerechtigkeit. Und den Weltfrieden. Aber das nur am Rande…

Haute Couture für schräge Vögel

Cosplay, für alle, die es bisher noch nicht wussten, setzt sich aus den Wörter „Costume“ und „Play“ zusammen. „Die meisten Fans investieren viel Zeit, um ihre Kostüme maßzuschneidern“, stellt Sarah den Bezug zur Pariser Haute Couture her. Als Vorbilder dienen Manga-Serien wie Dragonball oder eben Sailor Moon. Bekannt wurde die Bewegung auch über die Frankfurter Buchmesse, auf der jedes Jahr wirklich phänomenale Kostüme zu sehen sind.

Die Models/Designer heißen Markus, Jenny oder Bernd, bevor sie sich in mystische Fabelwesen oder futuristische Comichelden verwandeln. Aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet sind sie gekommen, um über den Catwalk zu stolzieren. Szenisch und ab und zu mit echtem Chica-Walk-Flavour präsentieren sie ihre Kreationen.

“Szene ist massiv gewachsen”

„Die Cosplay-Szene ist bundesweit enorm gewachsen“, erklärt Andreas Bluschke vom Frankfurter Verein „CosDay“. Habe er für die erste Convention 2004 lediglich 30 Teilnehmer gezählt, lägen für die nächste Auflage in Mainhattan bereits über 1000 Anmeldungen vor. Geboten wird eine Mischung aus Fashion-Event, Workshops, Theater und Musik. Darüber hinaus werden die Deutschen Cosplay Meisterschaften ausgetragen. Selbst Lamia Cross, französische Vorreiterin des „Evil Geisha Rock“ (so der Name ihres aktuellen Albums) in Europa, gibt sich die Ehre.

Interessant finde ich übrigens, dass es in Japan immer mal wieder erlaubt wurde, Comicfiguren, beziehungsweise deren Gummi-Puppen-Versionen, zu heiraten. Eröffnet auf der Suche nach dem perfekten Partner mal wieder völlig neue Perspektiven. Vielleicht sollte ich einfach am CosDay teilnehmen.

 

 

 

Der CosDay 2011 findet am 6. und 7. August in Frankfurt statt. Geboten wird alles rund um Japan, Anime, Manga und Co. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage des Vereins HIER! Derzeit samelt der Verein Spendengelder für die Opfer der Japankrise.

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!