Party China Lounge

In your Face: Coole Caps sind die besseren Motto-Shirts!

Veröffentlicht: Montag, 30. Juni 2014

Im Leben ausgewachsener Großstadtsingles kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem man einfach keine Lust mehr hat zu reden. Vielleicht, weil küssen die coolere Option ist; vielleicht aber auch, weil bereits alle großen Worte gesagt sind – und die kleinen es nicht Wert, permanent gegen die Boxen von Großraumdiskotheken anzukämpfen.

Ich hatte mich mit Mühe von der Tanzfläche zu diesem Typ an der Bar durchgekämpft, als mir wieder in Erinnerung gerufen wurde, dass Dates von letzter Woche mindestens so alt sind wie die Zeitung von gestern – und doppelt so überflüssig. Besonders, wenn sie dir erwartungsvoll im Weg stehen, beziehungsweise dem angepeilten Verlauf der Nacht.

China Lounge, Hamburg

Während ich also versuchte, den Typ an der Bar kraft all meines alkoholisierten Lächelns auf seinem Platz zu fixieren, musste ich den anderen dazu bringen zu kapieren, dass ich ihm eigentlich nichts mehr zu sagen habe. Außer: Weg da! Möglichst ohne seinem Gesicht so nahe zu kommen, dass er mir seine Zunge in den Hals stecken kann.

Früher waren wir genau in diesem Moment glücklich, ein Motto-Shirt zu tragen. Mit der Zeile „Verpiss dich!“- oder so. Heute handhaben wir die Mission „Geh mir aus dem Weg“ mit mehr Köpfchen. Wir tragen die Botschaft nämlich auf dem Kopf.

Denn erstens ist nichts cooler, als eine Abfuhr per Cap zu verteilen. Die Cap mit Schriftzug hat gegenüber dem Motto-Shirt zweitens einen entscheidenden Kommunikationsvorteil, nämlich: In your face! Auf Augenhöhe! Botschaften, die sowohl in Blickrichtung als auch nach hinten abgegeben werden können, solange man nicht kleiner als 1,60 ist.

Die Cap mit dem Wording „Go Fast!“ war in diesem Moment quasi lebensrettend. Ebenso wie mein Buddy Ben, der im Moment, in dem das ausgelutschte Date den Weg frei machte, geistesgegenwärtig, seine Cap gegen meine tauschte. So dass ich am Ende vor dem Typen an der Bar keine großen Worte machen musste. Weil „Fuck you, play me“ auf eine freche Weise irgendwie eindeutig war… Sorry, I’m fresh!


Merke: Wer des Redens müde ist oder beim Styling in weiser Voraussicht einkalkuliert, dass es sich nach dem dritten Drink sowieso nicht mehr tadellos spricht, trägt im Club einfach Motto-Caps. Vielleicht, um jemandem in the face zu sagen, dass…

(1) er doch bitte abhauen und seine Freundin nerven soll: Cap von Space Monkeys
(2) du seine Mudder sowieso viel heißer findest: Cap von Space Monkeys
(3) du’s heute hart brauchst: Cap von K1X

(4) du den Swag hast, der die Hormone zum swingen bringt: Cap von Official
(5) dass du erst 25 bis 26 Jahre alt bist: Cap von Flat Fitty
(6) Oder, ganz wichtig – Ich krieg’ dich sowieso: Cap von Space Monkeys

Großstadt-Dating ist anstrengend. Da macht man sich eben nicht die Mühe, ein Gespräch anzufangen, bevor die Fronten nicht geklärt sind. Beziehungsweise die große Frage nach der großen Liebe. Oder der nächsten Nacht.


Stay fresh – and fashionable,

kurz-unterschrift2

Mehr aus meinem Tagebuch – HIER!

Antworten

Teil mir Deine Meinung mit. Ich freue mich über Feedback!